Mobile meistern
Mobile meistern

Teilen

Die Studie

Hier erfahren Sie, wie die Studie durchgeführt wurde, warum wir bestimmte Unternehmen ausgewählt haben und wie sich die Gesamtbewertungen für diese zusammensetzen.

Spezifische heuristische Verfahren zur Nutzerfreundlichkeit

Für die Auswertung von mobilen Websites in den Branchen "Einzelhandel", "Finanzen" und "Reise" wurden bestimmte heuristische Verfahren bzw. Best Practices entwickelt. Diese stammen aus einer weitreichenden Studie zur Leistung mobiler Websites, die Senior UX Researcher Jenny Gove im Jahr 2014 für Google durchgeführt hat.

Das Feedback zu diesem Framework wurde 2016 im Rahmen der Studie zur Nutzerfreundlichkeit von mobilen Websites aufgegriffen, bevor man 2018 einen branchenspezifischeren Ansatz verfolgte. Dabei wurden für die Bereiche "Einzelhandel", "Finanzen" und "Reise" eigene heuristische Verfahren entwickelt.

Kaufprozesse prüfen und vergleichen

Für jede Website wurde ein geeigneter Kaufprozess modelliert, der Folgendes enthält:

  • Kontext zum Abschließen der Aufgabe
  • Grund, warum die Aufgabe ausgeführt wurde
  • Aufgabe, die der Nutzer ausführen soll

Geschwindigkeitsmesswerte

Mit dem Performancemessungs-Tool Lighthouse Version 2 von Google wurden simulierte Tests zur Ladegeschwindigkeit von Websites bei WLAN-Betrieb durchgeführt und folgende Kennzahlen erfasst:

  • First Meaningful Paint or Zeitpunkt, bis der Nutzer den wichtigsten Inhalte der Website als fertig geladen empfindet (5)
  • Erster CPU-Leerlauf (5)
  • Zeit bis Interaktivität (5)
  • Speed Index (1) – Misst die Zeit bis zur vollständigen Darstellung des visuell sichtbaren Teils einer Seite
  • Geschätzte Eingabelatenz (1) - Die Zeit, die eine Seite benötigt, um auf Nutzereingaben zu reagieren

Gesamtbewertung berechnen

Die Gesamtbewertung basiert zu 70 % auf branchenspezifischen Best Practices für Nutzerfreundlichkeit und zu 30 % auf Kennzahlen zur Websitegeschwindigkeit. Die Best Practices wurden für eine detailliertere Analyse in vier Kategorien unterteilt. Die Bewertung spiegelt das Gesamtergebnis aller Kategorien der Nutzerfreundlichkeit wider.

Auswahl der Unternehmen

Bei der Auswahl der Unternehmen wurden Daten von SimilarWeb verwendet. Das IT-Unternehmen ermittelte in den letzten 12 Monaten vor September 2017, welche Websites in Europa, dem Nahen Osten und Afrika am häufigsten aufgerufen wurden. Für den asiatisch/pazifischen Raum gilt der entsprechende Zeitraum vor Dezember 2017. Die Websites müssen folgende Kriterien erfüllen:

  1. Es muss sich um eine B2C-Website handeln.
  2. Sie müssen ein transaktionales Element enthalten. Beispiel: Nutzer können einen Kaufprozess abschließen oder Angebote über Vergleichsportale abrufen.

Ausschluss von Unternehmen

Einige bekannte Unternehmen wurden nicht in die Studie aufgenommen, da ihre Websites die Kriterien nicht erfüllten. Beispiele:

  1. Websites, bei denen Conversions nur offline über einen Telefonanruf oder Ladenbesuch erfolgen
  2. Metasuchmaschinen, über die Conversions auf anderen Websites gesteigert werden
  3. Branding-Websites, die meistens ohne Durchführen einer Transaktion besucht werden
  4. Websites mit Informationen zu öffentlichen Nahverkehrsmitteln für Pendler

Statistiken auf der Übersichtsseite

Die Statistiken zum Verhalten mobiler Nutzer auf der Übersichtsseite stammen aus den Umfragen "Consumer Barometer" und "Connected Consumer" von Google und TNS (beide 2017) sowie der Studie "Getting Things Done on Mobile" von Google und Heart+Mind Strategies (2018). Diese und andere Daten zum Nutzerverhalten finden Sie unter www.consumerbarometer.com (wird in einem neuen Tab geöffnet).

Gruppierte Länder

Für die Darstellung der Daten auf dieser Website wurden folgende Länder gruppiert:

  • Skandinavien: Dänemark, Norwegen und Schweden
  • Südostasien: Indonesien, Malaysia, die Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam